Kurz vor Weihnachten bestellt, und jetzt ist er seit ein paar Tagen da. Mein neuer 3D Drucker!
Diesmal ein Prusa MK3S, welcher meinen alten 3D Drucker nun endlich in Rente schickt (Flashforge Finder).
Da ich sofort drucken wollte habe ich die zusammengebaute Variante bestellt (Asche auf mein Haupt) und nur der automatische Filamentwechsler (MMU2S) ist als Bausatz gekommen.

Jetzt soll das hier aber kein 3D Drucker test werden. Davon gibt es schon mehr als genug und ich kann diese einfach nur bestätigen: Druck starten -> wiederkommen -> perfekt 😉

Jetzt sollte mein neuer Drucker aber auch ein neues zu Hause bekommen und nicht einfach nur auf der Werkbank stehen. Gerade der Filamentwechsler soll wohl eine Menge Platz brauchen (noch nicht zusammen gebaut). Und wenn ich ABS oder ASA Drucke, muss ich da auch noch eine Kiste drum rum bauen können und die Abluft irgendwie nach draußen bekommen.

Darum habe ich mich für ein Regal auf Rollen entschieden.

Regal auf Rollen mit 3D Drucker und Filamentrollen
Regal auf Rollen mit 3D Drucker und Filamentrollen

Beim Regal habe ich für einen s.g. Kommissionierregal bzw. einen Kommisionierwagen entschieden. Das hat wirklich ordentliche Rollen und verträgt eine Menge Gewicht. Die Böden kann man nach Bedarf platzieren. Ich habe einen weg gelassen, da ich für den Drucker ein höheres Fach haben wollte.

Von unten nach oben ist meine Aufteilung jetzt so: Lager und Ersatzteile, Mülleimer und Werkzeug, Drucker und Rollen in Benutzung, Filamentlager.

Zunächst mal habe ich den Drucker mit Filament-Guides ausgestattet. Diese habe ich bei Thingiverse gefunden. Sie werden einfach oben an die Metallstrebe geklemmt und sorgen dafür, dass das Filament immer “von oben” kommt.

Filament Guide für Prusa MK3S
Filament Guide für Prusa MK3S

Dann hatte ich noch eine alte PTZ Webcam herum liegen. Diese habe ich mit Kabelbindern links am Regal befestigt, damit ich den Druck beobachten kann ohne im Raum sein zu müssen.

Kamera und 3D Drucker
Kamera und 3D Drucker

Obwohl, oder vielleicht gerade weil, der Prusa MK3S wirklich solide und robust aufgebaut ist, vibriert das ganze Holzbrett beim verfahren der Y-Achse. Darum habe ich eine Teppichfliese untergelegt, welche die Vibrationen deutlich dämpft.

Für die Halterung der Spulen habe ich mir auch etwas ausgedacht. Diese habe ich auf der rechten Seite mit einer Gewindestange montiert. Da ich viel mit den 3KG Spulen arbeite, war mir eine M8 Stange zu dünn. Daber bin ich auf M12 gegangen.

Zunächste habe ich übliche Stuhlwinkel am Regal festgeschraubt. Auf diese Winkel habe ich dann eine kleine Aufnahme für die Gewindestange geschraubt. Hier gibt es die STL-Datei der Aufnahme.

Stuhlwinkeln und Aufnahme der M12 Gewindestange
Stuhlwinkeln und Aufnahme der M12 Gewindestange
Aufnahme M12 Gewindestange
Aufnahme der M12 Gewindestange

Dann liefen die Rollen auf der Gewindestange schon ganz gut, aber noch wirklich “leicht”. Daher habe ich ebenfalls wieder bei Thingiverse universelle Spulenhalterungen heruntergeladen. Da ich aber M12 Stangen verwende, musste ich natürlich die Abmessungen anpassen. Hier gibt es meine STL-Dateien des Universal Rollenhalters für M12 Stangen. Ich habe 3 Varianten gemacht, kurz, mittel und lang. Für die 3KG Rollen nehme ich die großen, für alle anderen den mittleren.

Universal Rollenhalter mittel
Universal Rollenhalter mittel
Universal Rollenhalter lang
Universal Rollenhalter lang
Universal Rollenhalter nuss
Universal Rollenhalter Nuss

In die Halterung kommen dann je zwei Kugellager (6001-2RS). Ich habe die Abmessungen der Halterungen so gewählt, das mit die Kugellager mit etwas Kraft hineindrücken muss und sie dann vom Kunststoff eingeklemmt werden. Das Ergebniss sind dann zwei Stangen, je 50cm, auf denen jeweils bis zu 4 oder 5 Rollen Platz haben. Durch die Kugellager wird das Filament sehr leicht abgerollt.

Kugellager für M12 Gewindestangen
Kugellager für M12 Gewindestangen
Rollenhalter ohne Rolle auf Achse
Rollenhalter ohne Rolle auf Achse
Filamentrollen im Regal
Filamentrollen im Regal

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich